Von der Küche ins Bad: Fermentierte Kosmetik im Test – The Beauty Experience

Von Katrin Roth, 27. Dezember 2016

 

 

Es ist schon so:  Avocados sind nach wie vor ein sicherer Wert für viele Likes auf Instagram, so wie auch sorgfältig arrangierte Smoothiebowls oder ein hart antrainierter Tessinerbrötlibauch (#fitspiration …).

Etwas weniger hübsch anzusehen, aber ebenfalls very erfolgreich auf Social Media sind die mit hochdosierten Wirkstoffen getränkten Sheet Masks, deren Karriere mit Adele’s Selfie im Grusel-Look ihren Anfang nahm. Seither, so scheint es, postet im Sekundentakt irgendein Star sein Selbstportrait mit einer Vliesmask auf dem Gesicht unter dem Hashtag facemask und – mit der üblichen Verspätung, da in der Schweiz dauert ja alles ein wenig länger dauert – ging unlängst endlich auch ich zwecks Recherche in die Maske.

Ohne Kamera zwar, da mich der Liebste inständig bat auf ein Selfie zu verzichten («ich glaube nicht, dass Deine Leserschaft so etwas wirklich sehen möchten»), aber dafür mit umso mehr Enthusiasmus, da die Organic Flower &Aloe Vera Hydrogel Mask des koreanischen Bio-Beauty-Labels Whamisa  zum grössten Teil aus vergorenen Pflanzenextrakten in Bio-Qualität besteht. Damit nahm mein Testobjekt neben dem Vliesmasken-Konzept noch einen weiteren Trend aus Asien auf: Fermentierte Kosmetik, musst Du wissen, ist nämlich grad schwer angesagt in der Beauty-Welt.

 

whamisa-facemask-packshot

 

Bevor wir uns aber über die Organic Flower &Aloe Vera Hydrogel Mask von Whamisa unterhalten, gibt es hier ein kurzes Update für Dich zum Fermentierungshype, der es von der Küche ist Bad geschafft hat.

Konkret handelt es sich beim Fermentieren um ein traditionelles Verfahren zur Haltbarmachung von Lebensmitteln durch Zufügung natürlicher Mikroorganismen wie Hefe, Bakterien oder – huch! – Schimmelpilzen, Enyzmen oder anderen Zellstoffen, die während der Lagerung ein saures Milieu bilden, in dem gesundheitsschädigende Keime nicht gedeihen können.

Added Bonus: Fermentierte Nahrungsmittel wie etwa Sauerkraut, Kefir oder Sauerteigbrot sind nicht nur länger haltbar, sondern auch echte Superfoods, da sie bei regelmässigem Verzehr die Verdauung auf Trab bringen und das Immunsystem stärken.

 

kefir

 

Ausgehend von den Erkenntnissen, entwickelten koreanische Kosmetikhersteller verschiedene Hautpflegeprodukte mit fermentierten Pflanzen, die durch ihre erhaltenden Eigenschaften als Konservierungsstoff funktionieren und gleichzeitig viel effizienter wirken, weil eine weitere Verarbeitung überflüssig ist. Kommt dazu, dass während des Fermentierungsprozesses verschiedene Anti-Aging-Stars wie Vitamine, Aminosäure und Antioxidantien freigesetzt werden.

Insofern scheint mir der Rummel um fermentierte Kosmetik durchaus berechtigt, zumal ich nach dem Test mit der Whamisa Organic Flower &Aloe Vera Hydrogel Maske tatsächlich positiv überrascht bin: Die Falten sind zwar alle noch da, aber nach 20 Minuten unter der transparenten Glibber-Maske – es brauchte insgesamt drei Anläufe, bis das glitschige Teil am richtigen Ort war! – wirkte mein Teint deutlich praller und hatte eine schönen Glow, wie nach einem Facial.

Auf einen Masken-Post auf meinem Instagram-Feed habe ich dann aber trotzdem verzichtet…

 

whamisa-mood

 

Sheetmasks und andere Produkte von Whamisa – ich schwöre unter anderem auf den Flower-Mist mit Rosen – gibt es ab 11 Franken über biomazing.ch oder im Euro-Raum über biomazing.eu.

http://thebeautyexperience.annabelle.ch/2016/12/27/facemask-von-whamis-im-test/

author
Author: 
    25 LANGE BÄRTE, DIE INSPIRIEREN!
    25 LANGE BÄRTE, DIE INSPIRIEREN! – BARBER TRENDS Skip to content Beitrags-Navigation
    BARTGLÄTTUNG MIT EINER THERMOBÜRSTE! FUNKTIONIERT DAS?
    BARTGLÄTTUNG MIT EINER THERMOBÜRSTE! FUNKTIONIERT DAS? – BARBER TRENDS Skip to content Beitrags-Navigation
    IST DER BOLDKING NASSRASIERER WIRKLICH KÖNIGLICH?
    IST DER BOLDKING NASSRASIERER WIRKLICH KÖNIGLICH? Skip to content Beitrags-Navigation Gefällt
    Bye Bra bh tape giver mere push up til din barm
    Bryst tape er blevet populær i Vild med Dans – Flere og flere

    Leave a reply "Von der Küche ins Bad: Fermentierte Kosmetik im Test – The Beauty Experience"